Zum Hauptinhalt springen

Ahrtal: Sparpolitik führte zum Tod von Bewohnern des Heims für Menschen mit Behinderung

„Es läuft einem kalt den Rücken herunter, wenn ich mir das Leid der eingeschlossenen Menschen mit Behinderung in ihrem Heim im Ahrtal in der Katastrophennacht 2021 vorstelle. Die Aufarbeitung brachte nun zu Tage, dass eine zweite Nachtwache zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner durch die von Malu Dreyer geführte Landesregierung weggespart wurde.

Die Nachtwache hätte die zwölf Leben retten können, es war eine tödliche Fehlentscheidung der Landesregierung. Nachdem bereits zwei Kabinettsmitglieder zurücktreten mussten, ist es notwendig, dass auch Malu Dreyer abtritt und die Konsequenzen aus ihrer tödlichen Sparpolitik zieht“, erklärt Sören Pellmann, Sprecher für Inklusion und Teilhabe der Bundestagsfraktion DIE LINKE. 

„Menschen mit Behinderungen dürfen nicht länger Sparobjekt in Land und Bund sein. Zu oft werden ihre Bedürfnisse und Unterstützungssysteme nicht bedarfsdeckend finanziert. Es braucht hier endlich eine Kehrtwende im Denken der Verantwortungsträger, Menschen mit Behinderung sind keine Menschen zweiter Klasse.“

Pressekontakt

Presseanfragen können gerne an folgende Kontaktdaten gerichtet werden:

soeren.pellmann@bundestag.de

+49 (30) 227 75520

 

Pressefotos

Im Folgenden finden Sie Pressefotos von Sören Pellmann. Sie können die Fotos gern zu redaktionellen Zwecken im Zusammenhang mit Herrn Pellmann verwenden.

Sofern beim jeweiligen Foto ein*e Fotograf*in angegeben ist, geben Sie diese Information bitte vollständig als Quelle an.

Die Fotos dürfen nicht entstellt oder auf eine diffamierenden, beleidigende oder verleumderische Weise verwendet werden.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: soeren.pellmann@bundestag.de

Inga Haar / Deutscher Bundestag/ Inga Haar
© DBT / Inga Haar