Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Leipzig braucht Karstadt - Karstadt braucht Leipzig - Sören Pellmann fordert Fortsetzung der Gespräche und erklärt sich mit Karstadt-Belegschaft solidarisch

Jüngsten Medienberichten zufolge wurde den 400 Beschäftigen von Karstadt in der Leipziger Petersstraße die bevorstehende Entlassung angekündigt. Der direkt gewählte Leipziger Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann (DIE LINKE) erklärt dazu:

„Die angekündigte Entlassung bei Karstadt Leipzig ist eine bittere Nachricht für alle betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Angesichts der drohenden Schließung des Standortes Leipzig müssen die bisherigen Gespräche durch alle Beteiligten - insbesondere den Immobilieneigentümer Even Capital und Karstadt sowie den Oberbürgermeister – unbedingt fortgesetzt werden, um doch noch einen rettenden Kompromiss zu finden. Leipzig braucht Karstadt und Karstadt braucht Leipzig.

Der Belegschaft und der Gewerkschaft Verdi wünsche ich darüber hinaus weiterhin Mut und Stehvermögen, sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die Kündigung zu wehren. Die Leipziger LINKE steht solidarisch an der Seite der Kolleginnen und  Kollegen von Karstadt."