Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Erneuter Angriff auf Abgeordnetenbüro in Grünau

Nur zwei Wochen nachdem das Bürger*innenbüro „Nordstern“, welches von den linken Abgeordneten Cornelia Falken, Mitglied des sächsischen Landtags, und Sören Pellmann, Mitglied des Bundestags in der Georg-Schumann-Straße 171-175 attackiert wurde, gab es dieses Wochenende einen Angriff auf das Wahlkreisbüro derselben Politiker in der Stuttgarter Allee 18 in Grünau.

Entdeckt wurde es bereits am Samstag, 19. Januar. Während die Scheiben im „Nordstern“ mit Hakenkreuzen und Schriftzügen wie „Lügen Linke“ beschmiert wurden, gingen die mutmaßlich rechten Angreifer in Grünau deutlich rabiater vor. Große Löcher in der doppelt verglasten Fensterscheibe lassen eine Attacke mit Steinen vermuten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Cornelia Falken, Sören Pellmann und der Direktkandidat zur nächsten Landtagswahl für den Grünauer Wahlkreis Dr. Adam Bednarsky erklären zum erneuten Angriff: „Die Serie von Attacken innerhalb so kurzer Zeit ist erschreckend. Bedrohungen, Einbruchsversuche, Schmierereien sowie der Brandanschlag auf das Wahlkampfmobil im vergangenen Oktober als vorerst trauriger Höhepunkt dieser Reihe, machen deutlich, dass sich das gesellschaftliche Klima auch in Leipzig weiter verschärft und die extreme Rechte ihre Einschüchterungsversuche gegen linke Abgeordnete offenkundig verstärkt."