Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Absage aller Veranstaltungen und Termine bis einschließlich 29. März 2020

Aufgrund der aktuellen Pandemiefalllage sagt der Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann alle Veranstaltungen seiner Büros, alle Informationsstände sowie alle nicht zwingend erforderlichen Termine bis einschließlich zum 29. März 2020 ab. Die Wahlkreisbüros bleiben im gleichen Zeitraum vorerst geschlossen.

Der Leipziger Bundestagsabgeordnete (DIE LINKE) Sören Pellmann kommentiert diese Entscheidung wie folgt: 

„Die Entscheidung zur Absage ist mir nicht leichtgefallen. Gerade nach den Ereignissen in Hanau, der aktuellen Militäraktion „Defender2020“ und den bestehenden Herausforderungen um unser Gesundheitssystem wollte ich die Bürgerinnen und Bürger an linker Politik intensiv beteiligen und meine Stimme für sie erheben. Die aktuellen Entwicklungen um das Corona-Virus sorgen jedoch dafür, dass wir das Risiko einer weiteren Verbreitung zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürgern mit allen Mitteln reduzieren müssen. Das Schließen der Büros und die Absagen der Veranstaltungen bedeuten keinen zusätzlichen Urlaub für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern eine Arbeitsverlagerung. Wir sind in jedem Fall per Telefon oder E-Mail erreichbar.“ 

Darüber hinaus führt Sören Pellmann aus:

„Ebenso rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger zur Besonnenheit auf. Hamsterkäufe von Desinfektionsmitteln oder Lebensmitteln sehe ich mit großer Sorge, da dies besonders betroffene Personengruppen in Gefahr bringt. Ebenso muss die ekelhafte, rassistische Kampagne der neuen Rechten in den sozialen Medien gestoppt werden. Menschenverachtender Rassismus ist nicht hinnehmbar und spaltet unsere Gesellschaft, die jetzt wie lange nicht mehr, eng zusammenstehen muss. 

Abschließend appelliere ich an die Bürgerinnen und Bürger den Anweisungen und Empfehlungen der Behörden dringend Folge zu Leisten. Gleichzeitig möchte ich ausdrücklich allen Erkrankten eine baldige Genesung wünschen und mich für den Einsatz des medizinischen Personals trotz aller für sie vorliegenden Widrigkeiten bedanken.“