Skip to main content

Direktkandidatur zur Bundestagswahl im Wahlkreis Leipzig-Süd (WK 153)

Liebe Leipzigerinnen, liebe Leipziger,

unsere Stadt hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Bei aller Freude darf man sich aber nicht darüber hinwegtäuschen lassen, dass Leipzig weiterhin die Armutshauptstadt des Landes ist. Fast ein Viertel der Bevölkerung ist von prekären Lebensbedingungen betroffen. Ich meine: Das muss nicht sein! DIE LINKE bietet Alternativen an und streitet für eine soziale Wende.

Mit mir können Sie einen sozial engagierten Leipziger direkt in den Bundestag wählen. Und mit Ihrer Zweitstimme DIE LINKE stark machen. Ich bitte Sie daher: Geben Sie uns am 24. September Ihre beiden Stimmen.

Ihr Sören Pellmann

Dafür werde ich mich im Bundestag einsetzen:

Dafür werde ich mich im Bundestag einsetzen:

  • Verbot der Leiharbeit und einen gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro.
  • Renten rauf statt Absturz im Alter. Solidarische Mindestrente von 1.050 Euro.
  • Soziale Sicherheit und Würde statt Hartz IV.
  • Kindergelderhöhung auf 328 Euro und zukünftig eine Kindergrundsicherung.
  • Spekulation stoppen, den sozialen Wohnungsbau stärken! Mieten müssen bezahlbar bleiben.
  • Angleichung der Löhne und Renten in Ostdeutschland jetzt statt 2025.
  • Energiewende sozial gestalten.
  • Schluss mit der Zwei-Klassen-Medizin! Solidarische Krankenversicherung für alle.
  • Gute Bildung von der Kita bis ins hohe Alter. Für alle kostenfrei.
  • Erhöhung des Spitzensteuersatzes und eine Millionärssteuer.
  • Aktive Friedenspolitik, die eine Beendigung der Auslandseinsätze der Bundeswehr, die Senkung der Militärausgaben und das Verbot von Waffenexporten einschließt.

Zeit für eine soziale Wende: Das will DIE LINKE.

Obwohl die Wirtschaft brummt, haben viele Menschen in unserem Land Existenzsorgen. Bis weit in die Mittelschicht hinein herrscht Angst vor dem sozialen Abstieg: Wie sicher ist der Job? Was passiert, wenn ich arbeitslos werde? Was ist mit meiner Rente? Was tun, wenn die Mieten steigen? Und wie gestaltet sich die Zukunft meiner Kinder und Enkel?

Die herrschende Politik der Großen Koalition hat sich nicht bemüht, den Menschen diese Ängste zu nehmen. Im Gegenteil: Die Kluft zwischen Arm und Reich wurde in den letzten Jahren immer größer. Der wachsenden Zahl von mittlerweile 1,2 Millionen Millionären in Deutschland stehen unzählige Menschen gegenüber, die mit ihren Niedriglöhnen kaum über die Runden kommen. Es ist ein unglaublicher Skandal, dass sowohl Kinder- als auch Altersarmut in einem der reichsten Länder der Welt beständig anwachsen.  

Wir sind überzeugt: Niemand in diesem Land darf in Armut leben. Solidarität und soziale Gerechtigkeit sind unser zentrales politisches Anliegen. Es ist Zeit für eine soziale Wende! Deshalb setzen wir uns für die Wiederherstellung des Sozialstaates ein. Für dieses Ziel legen wir uns auch mit den Reichen und Mächtigen in der Bundesrepublik an.

Plakate DIE LINKE zur Bundestagswahl 2017